Mitarbeitersuche

Ansprechpartner

Herr Lothar Eigemeier
02351 / 966-6429
02351 966886429
l.eigemeier@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Lothar Eigemeier

Zuständigkeit: Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 407
Herr Klaus-Peter Isenberg
02351 / 966-6403
02351 966886403
k.isenberg@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Klaus-Peter Isenberg

Zuständigkeit: Lüdenscheid, Halver, Plettenberg, Schalksmühle
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 414
Frau Iris König
02351 / 966-6430
02351 966886430
i.koenig@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Iris König

Zuständigkeit: Balve, Hemer, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 409
Herr Andreas Kristen
02351 / 966-6431
02351 966886431
a.kristen@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Andreas Kristen

Zuständigkeit: Altena, Halver, Kierspe, Nachrodt-Wiblingwerde, Schalksmühle
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 415
Herr Krüsemann-Stüwe
02351 / 966-6423
02351 966887156
j.kruesemann-stuewe@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Krüsemann-Stüwe

Zuständigkeit: Altena, Halver, Kierspe, Nachrodt-Wiblingwerde, Schalksmühle
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 415
Herr Kuster
02351 / 966-6427
02351 966886427
a.kuster@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Kuster

Zuständigkeit: Lüdenscheid, Herscheid, Meinerzhagen, Plettenberg, Werdohl
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 408
Frau Müller
02351 / 966-6426
c.mueller@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Müller

Zuständigkeit: Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Werdohl
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 409
Herr Andreas Rachuj
02351 / 966-6428
02351 966886428
a.rachuj@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Andreas Rachuj

Zuständigkeit: Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 407
Herr Horst Rügheimer
02351 / 966-6425
02351 966886425
h.ruegheimer@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Horst Rügheimer

Zuständigkeit: Lüdenscheid, Herscheid, Meinerzhagen, Plettenberg, Werdohl
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 408
Herr Markus Volkmann
02351 / 966-6402
02351 966886402
m.volkmann@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Markus Volkmann

Zuständigkeit: Altena, Iserlohn, Menden
FD 45 - Gewässer
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 418
Trinkwasser, Brauchwasser, Brunnen, Grundwasser, Oberflächenwasser, Wasser, Gewässer, Gewässerbenutzung, erlaubnispflichtig, erlaubnisfrei, Wasserhaushaltsgesetz, WHG, Umwelt, Brunnen

Wasserentnahme aus einem Gewässer

Jede Wasserentnahme aus dem Grundwasser oder einem Oberflächengewässer ist anzuzeigen. Handelt es sich um eine erlaubnispflichtige Gewässerbenutzung ist eine Antragstellung erforderlich. Die Untere Wasserbehörde entscheidet darüber, ob eine Wasserentnahme erlaubt werden kann.
Im Falle einer Trinkwasserversorgung befindet der Fachdienst Gesundheitsschutz darüber, ob das Wasser für den menschlichen Gebrauch geeignet ist.

Details einblenden

Notwendige Unterlagen

Bei der Anzeige der Gewässerentnahme sind keine zusätzlichen Unterlagen erforderlich.

Bei einem Antragsverfahren ist der Antrag ist in 3-facher Ausfertigung einzureichen; er muss folgende Unterlagen enthalten:

  1. Antragsvordruck
  2. Erläuterungsbericht (Beschreibung des Vorhabens)
    Für größere Versorger (WBV, GmbH, e.V., etc.) zusätzlich:
    • Beschreibung der geschichtlichen Entwicklung der Wasserentnahme und des Versorgers.
    • Beschreibung der Versorgungssituation im gesamten Versorgungsgebiet
  3. Übersichtspläne
    Maßstäbe >= 1:10.000 sowie 1:5.000 jeweils mit Kenntlichmachung der Wasserentnahme-, Speicher-, Aufbereitungs- und Versorgungsstellen
  4. Lageplan
    Katasterplan im Maßstab 1:500 mit Kenntlichmachung aller Einrichtungen und Anlagenteile, die zur Wasserentnahme, -speicherung, -aufbereitung und -versorgung gehören.
  5. Darstellung der Wasserentnahmeeinrichtung, Speicheranlage, Aufbereitungsanlage
    Bei Brunnen: Bohrprofil mit Angaben über Bodenschichten und Grundwasserstände (ruhend und abgesenkt) nach DIN 4022/4023, Angaben über die Brunnentiefe, Ausbauprofil der Bohrung, Einhängetief der Pumpe.
  6. Ggf. spezielle Nachweise
    bei Grundwasserentnahmen ggf. das hydrogeologische Gutachten
    bei Oberflächengewässerentnahmen ggf. das hydraulische Gutachten zur Leistungsfähigkeit des Oberflächengewässers.

Die Kontaktaufnahme des Antragstellers mit dem zuständigen Sachbearbeiter der Unteren Wasserbehörde des Märkischen Kreises vor Antragserarbeitung wird empfohlen.

 

Kosten

Die Gebühren für Erlaubnisse sind abhängig von der erlaubten Entnahmemenge.
Die Mindestgebühr beträgt 100 €.
Bei erlaubnisfreien Gewässerbenutzungen wird keine Gebühr erhoben.

Bearbeitungsdauer

Nach Vorlage vollständiger, prüffähiger Unterlagen 4-12 Wochen

Formulare & Broschüren 

Zuletzt aktualisiert am: 29.11.2013