Jugendnetzwerk Meinerzhagen blickt nach vorn

Fabian Thomas, Jenny Feist, Leon Seuthe (von links) am Skaterplatz Meinerzhagen. Foto: Manuela Behle/Märkischer Kreis
Fabian Thomas, Jenny Feist, Leon Seuthe (von links) am Skaterplatz Meinerzhagen. Foto: Manuela Behle/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 30.04.2018

Die Jugendförderung des Märkischen Kreises hat in Kooperation mit der Stadt Meinerzhagen vor drei Jahren Landesmittel für die Gründung des „Jugendnetzwerks Meinerzhagen“ beantragt. Insgesamt sind durch die bewilligten Landesmittel bisher knapp 73.000 Euro an die Stadt Meinerzhagen für die Kinder- und Jugendarbeit zusätzlich eingesetzt worden. Durch diese Gelder konnte die Stadt Personal für die Projektlaufzeit einstellen und sicherte dadurch den Erfolg von Veranstaltungen und die Weiterentwicklung des Jugendnetzwerks.


Mit dem Geld konnte Material für die kostenfreie Ausleihe für Vereine, Gruppen und Verbände angeschafft werden – beispielsweise eine Lautsprecher-Anlage, ein Beamer oder ein Moderationskoffer. Mit den Landesmitteln wurde eine Webseite für alle Vereine und Verbände mit Kinder- und Jugendangeboten in Meinerzhagen durch die Firma P.A.D. erstellt. Die URL ist www.yomeinerzhagen.de.


Von den Akteuren des Jugendnetzwerks wurden Jugendwerkstätten, Workshops und Konzerte durchgeführt. Spontan wurde unlängst von mehreren jungen Erwachsenen mit Jugendlichen (Jenny Feist, Lucas Boller, Fabian Thomas und Leon Seuthe) ein Event auf dem Skaterplatz in Meinerzhagen organisiert. Dazu wurden Graffiti-Künstler Yves Thome sowie Biker aus Duisburg eingeladen. Es wurde ein voller Erfolg. Besondere Highlights waren die Jugend-Vereinsmessen, die 2016 und 2017 in der Stadthalle Meinerzhagen für Kinder, Jugendliche und Eltern von den Vereinen und Verbänden durchgeführt wurden. Mitglieder des Jugendnetzwerks planen die dritte Jugendvereinsmesse für den 29. September. Das nächste Vorbereitungstreffen findet am 23. Mai, um 18.30 Uhr, im Medienraum des Jugendzentrums Meinerzhagen, Schulplatz 8, statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Anmeldungen für die Jugendmesse laufen noch bis zum 30. Juni. Ansprechpartner ist Lucas Boller, Telefon 0151/72309922. Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Meinerzhagen.


Das Jugendnetzwerk ist ein loser Verbund von Vereinen und Verbänden, die in der Stadt Kinder- und Jugendangebote vorhalten. Außerdem engagieren sich Jugendliche selbst im Jugendnetzwerk. Angeschlossen ist dem Jugendnetzwerk darüber hinaus der pädagogische Arbeitskreis „Hilfe für Kids“, der aus Vertretern von Schulen, Jugendhilfeträgern, Schulsozialarbeitern, Kinderärzten u.a. besteht.

Zuletzt aktualisiert am: 30.04.2018